Erster Branchen-Strategietag BAU

Branchen-Strategietag-BAU-Business-Unit

Am 14. Juni 2022 fand der erste Branchen-Strategietag BAU  für den Baustoff – Bedachungs- & Maler Großhandel der GWS an unserem Hauptsitz in Münster statt – nach dem Branchen-Strategietag TSS im Mai die zweite Veranstaltung dieser neuen Reihe, die Entscheidern aus spezifischen Branchen die Möglichkeit zur offenen Diskussion strategischer Branchenthemen bieten soll.

Auch zu dieser Auflage der neuen Veranstaltungsreihe sind mehr als zwanzig Entscheider aus den einschlägigen Branchen unserer Einladung nachgekommen, mit unserer Geschäftsführung, den Abteilungsleitern der Business Unit BAU und externen Experten über die aktuellen strategischen Herausforderungen der Branche zu diskutieren.

Expertenvorträge als Gesprächsgrundlage

Einen starken Rahmen für diese Gespräche lieferten die Vorträge der eingeladenen Branchenexperten. So widmete sich der Geschäftsführer des IFH-Instituts für Handelsforschung GmbH in Köln, Dr. Kai Hudetz, wie bereits beim Branchen-Strategietag TSS der Frage, welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die Branche hat und welche technologischen und menschlichen Faktoren dabei besonders hervorzuheben sind.

Ergänzt wurden seine Ausführungen von Dirk Klöpper, dem Geschäftsführer IBB Westfalen GmbH, durch einen Beitrag über die Bedeutung des Building Information Modeling (kurz: BIM; deutsch: Bauwerksdatenmodellierung) für das Baugewerbe und insbesondere für Händler in diesem Bereich.

Bei diesen Vorträgen und den anschließenden Diskussionen wurde einmal mehr klar: Auch wenn die Digitalisierung aufgrund der wachsenden Möglichkeiten sowie neuer Kanäle und Technologien den Markt komplexer macht, kann sie auch vorteilhaft sein – vorausgesetzt, die Unternehmen gehen sie richtig an und schaffen klare und überzeugende Mehrwerte für ihre Kunden.

Die Branchen-Strategietage: Eine Win-Win-Situation

Die im Jahresrhythmus geplanten Branchen-Strategietage sollen unsere etablierten Veranstaltungsformate wie die branchenübergreifenden IT-Konferenzen, Anwender- und Arbeitskreise ergänzen und einen 3-5 Jahresblick auf strategischer Ebene leisten – unter anderem mit dem Ziel, dass die GWS-Gruppe sich optimal ausrichtet auf die Themen und Herausforderungen ihrer Kunden.

„Um unsere Lösungen im Sinne unserer Kunden weiter entwickeln zu können, müssen wir wissen, vor welchen Herausforderungen unsere Kunden tatsächlich stehen“, erklärt GWS-Geschäftsführer Udo Lorenz die Mehrwerte des neuen Veranstaltungsformats. „Nur so können wir sie mit unseren Lösungen zielgerichtet unterstützen. Die Branchen-Strategietage sind also auch eine gute Plattform für uns, in unseren Markt hineinzuhorchen.“

Aber auch für die teilnehmenden Unternehmen bietet diese Reihen einen eindeutigen Mehrwert, so GWS-Geschäftsführer Thomas Latajka. „Im Tagesgeschäft kommt man kaum dazu, strategische Entwicklungen in Ruhe zu betrachten und sich darüber auszutauschen. Die Branchen-Strategietage bieten hierfür die Gelegenheit. Darum werden wir diese Reihe in den nächsten Jahren auf jeden Fall fortführen.“

Beitrag kommentieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

gws logo
X